Suche
Suche Menü

♥ Wie ihr einzigartige Orte für die Trauung findet.

Freie Trauung im Muensterland auf Schloss Nordkirchen, Nordrhein-Westfalen

Freie Trauung im Münsterland auf Schloss Nordkirchen

Einander für den Rest des Lebens zu versprechen – dafür bedarf es zweier Menschen, eines Pfarrers, Standesbeamten oder freien Theologen und vielleicht den einen oder anderen Zeugen. Für den besonderen Tag bietet es sich an einzigartige Orte für die Trauung zu finden.  Ob am Strand, im Park oder über den Dächern der Stadt heiratet: Sind diese Parteien versammelt, gelingt der Beginn des gemeinsamen Lebens von jedem Startpunkt. Lasst euch von meinen Ideen inspirieren und findet eure persönliche Traum-Location für den wichtigsten Moment in eurem Liebesleben.

Größe, Budget, Beauftragter: Die Filter für die Location-Recherche

Bevor ihr euch auf die Suche macht und einzigartige Orte für die Trauung sucht, solltet ihr prüfen, welche Eigenschaften diese für eure Hochzeit aufweisen muss und von wem ihr getraut werden möchtet. Bei der Wahl solltet ihr neben dem Rat von Eltern, Geschwistern und dem eigenen Bauchgefühl noch ein paar Kriterien beachten – die wichtigsten findet ihr in dieser Übersicht, die ich im Magazin der Kartenmacherei gefunden habe.

Checkliste für die Locationwahl

Zunächst muss der Ort auf die Anzahl der Gäste abgestimmt sein: Während sich eine kleine Hochzeitsgemeinde in einer gigantischen Basilika verloren fühlt, wird eine große Gästeschar in einem kleinen Garten unter Platzmangel leiden.
Auch das Budget erleichtert euch die Qual der Wahl bei der Suche. Von Kleid bis Menü kann eine Hochzeitsfeier ganz schön teuer werden – überlegt euch daher gleich zu Beginn der Planung, wie viel Geld für die Trauung zur Verfügung steht.

Der freie Theologe mit dem Brautpaar nach der Hochzeitszeremonie im Hotel Larrivee in Dortmund

„Und nun frage ich euch…“ – nur wer?

Für die gesetzliche Anerkennung einer Ehe, bedarf es zur Trauung eines Standesbeamten. Nur dieser kann euch zu rechtmäßig getrauten Eheleuten mit all seinen bürgerrechtlichen Folgen erklären.
Entscheidet ihr euch für eine weitere Trauung, hängt es von eurer Einstellung gegenüber Kirche und Religion ab, wen Sie für die entscheidende Frage zur Eheschließung beauftragen.

Spielt die Kirche in eurem Leben eine zentrale Rolle, übernimmt ein Pfarrer diese Aufgabe. Er ist von der Kirche beauftragt, Trauungen auszuführen. Kommt für euch eine kirchliche Trauung aus verschiedensten Gründen nicht in Frage, ist ein freier Theologe die bessere Alternative. Für wen ihr euch auch entscheidet: In den meisten Fällen bedeutet dies keine Einschränkung für den Ort der Trauung.

Sobald ihr diese Eckdaten abgeklärt habt, dürft ihr endlich kreativ werden. Alles ist möglich – solange die Location zu euch und eurer Hochzeit passt.

Zeche Zollern in Dortmund als Lacoation für Hochzeit

Der eine Ort für den einen Moment

Ja sagen gelingt theoretisch überall, wo ein Brautpaar auf einen Beauftragten zur Eheschließung trifft. Doch in der Praxis solltet ihr hierfür einen einzigartigen Ort finden, der den wichtigsten Moment des Ehelebens unvergesslich macht. Und wie können Verliebte besser ins gemeinsame Leben starten, als an einem Ort, der perfekt zu ihnen passt?

Für Traditionsbewusste: Kirche und Standesamt

Für euch sind Traditionen das oberste Gebot und eine klassische Trauung im Stil Ihrer Eltern war schon immer Ihr Traum? Einzigartige Orte für die Trauung sind dann für Sie die Kirche und das örtliche Standesamt. Berühmte Märchenhochzeiten und preisgekrönte Liebesromane beweisen, dass auch Altbewährtes noch immer seinen Reiz hat. Natürlich ist es aber auch möglich eine freie Trauung traditionell anzulegen und eine Märchenhochzeit außerhalb einer Kirche zu erleben.

Für Naturliebhaber: Berg und Meer

Verbringt ihr den Großteil eurer Freizeit in der Natur, dann sind einzigartige Orte für die Trauung unter freiem Himmel der Ort, wo ihr Ja zueinander sagt. Erklimmt für die Trauung zum Beispiel gemeinsam einen Gipfel – dieser Moment wird euch im wahrsten Sinne des Wortes den Atem rauben. Wasserratten hingegen träumen vom Jawort am Strand oder auf einer kleinen Insel. Heiraten in Mitten eines Blumenmeers, macht die Trauung in einem botanischen Garten oder einem Stadtpark mit schöner Bepflanzung möglich.

Für Abenteurer: Über den Wolken und unter der Erde

Für abenteuerlustige Brautpaare lohnt sich der Weg unter die Erde oder in die Lüfte. Hubschrauber, Flugzeuge oder Heißluftballons bringen euch über die Wolken, wo die Freiheit bekanntlich grenzenlos ist.
Bringt ihr den Mut auf, tief unter der Erde in einer Tropfsteinhöhle, Grotte oder einem Bergwerk ja zu sagen, werdet ihr mit einer beeindruckenden Naturkulisse belohnt.

intime Momente bei der freien Hochzeitszeremonie

Foto: © goodluz – Fotolia.com

Die Trauung ist ein sehr intimer Moment:

Überlegt daher gut, an welchem Ort ihr diesen Moment erleben möchtet. Denn an den einen Augenblick des Jawortes werdet ihr euch euer gesamtes Eheleben erinnern. Einzigartige Orte für die Trauung zu suchen bedeutet auch eine intensive und spannende Zeit. Lasst euch von meinen Ideen inspirieren und findet Sie eure individuelle Traum-Location für den Start ins Eheleben!

Teile den Beitrag in deinem Netzwerk!

Autor:

Als freier Redner und Theologe begleite ich Menschen, die besondere Ereignisse im Leben bewusst begehen wollen. Das können sowohl freie Trauungen und Willkommens- und Namengebungsfeiern, als auch Trauerfeiern und andere Abschiedsfeiern sein. Ich nehme mir Zeit für dich und höre dir zu. So bekomme ich ein Gefühl, wie du denkst und was dich bewegt. In Begegnungen mit Menschen wird mir bewusst, dass ich seit vielen Jahren den schönsten Beruf der Welt habe. Zuvor habe 13 Jahre als Franziskaner in der Seelsorge gearbeitet. Viele Menschen habe ich in der Schule, dem Krankenhaus oder der Pfarrei begleitet. Als ich meine Frau kennen- und lieben gelernt habe, durfte ich innerhalb der katholischen Kirche nicht mehr weiterarbeiten. So konnte ich den Beruf, für den ich einst gebrannt habe, nicht mehr ausüben. Heute mache ich das, was ich früher getan habe, außerhalb der Kirche. Ich erarbeite Zeremonien, in denen sich die Menschen wiederfinden. Alles ist sehr viel persönlicher und auf den Menschen individuell zugeschnitten. Wenn ich freizeitlich unterwegs bin. Wenn ich gerade mal nicht beruflich unterwegs bin, dann tanze ich mit meiner Frau im Tanzclub, singe im Kirchenchor oder fahre mit dem Fahrrad durch die Landschaft. Und im Urlaub lasse ich mir gerne den Wind an der Nordsee um die Nase wehen. Musik gehört zu meinem Leben. Während des Studiums habe ich im Blasorchester 1. Trompete gespielt. Auf vielen Schützenfesten und anderen Bällen haben wir gespielt. Heute singe ich im Kirchenchor. Mein Musikgeschmack ist, vielleicht von meiner musikalischen Vergangenheit her, sehr breit gefächert. Das fängt an bei Musik von Wolfgang Amadeus Mozart und Felix Mendelssohn-Bartholdy, bei der ich mich gut entspannen kann. Geht über Glenn Miller, wegen der tollen Posaunensoli. Geht weiter zu Reinhard Mey und Herbert Grönemeyer, weil die Texte so wundervoll sind. Bis hin zu Tina Turner und Anastacia, wegen der krassen Stimmen. Komme mit mir in Kontakt: post@festlich-ohne-pastor.de Tel. 0231 4442364

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?